Was Sie beim Kauf einer Teichschlammsaugers beachten sollten

Wenn im Frühjahr der Gartenteich gereinigt werden muss, um die Oase im Garten im Sommer wieder richtig nutzen zu können, stehen Gartenbesitzer oft vor der Frage, welcher Teichschlammsauger der Beste für den Teich ist. Technische Daten sind selbstverständlich wichtig für jedes Gerät, aber dennoch ist es nicht möglich, allein anhand daran festzulegen, ob ein Schlammsauger für die eigenen Ansprüche ausreichend ist oder nicht. Es gibt einige Faktoren, die beim Kauf eines Teichschlammsaugers beachtet werden sollten, und dabei geht es sicher nicht nur um den Preis.

Die Größe des Gartenteichs

Nicht nur die Größe des Teichs ist ein wichtiges Kaufkriterium, sondern auch die Tiefe. Für die Teichreinigung kleiner Zierteiche sind einfache Teichsauger aus dem Baumarkt vollkommen ausreichend. Bei größeren Teichen, die über viele Liter Wasser verfügen, sollten diese Schlammsauger nicht eingesetzt werden, dafür sind sie eher ungeeignet. Die Teichschlammsauger verfügen für gewöhnlich über eine nicht ausreichende Ansaugleistung, zudem müssen die Behälter öfter zwischendurch geleert werden. Das sorgt für ungewollte Zwangspausen. 

Auch die sehr geringe Reichweite disqualifiziert diese Modelle für größere Teiche. Die Förderleistung sollte immer in Beziehung zu der Größe des Teichs stehen. Ab einer Größe von 75 m² ist es besonders empfehlenswert, einen sehr kräftigen Profi-Teichsauger zu wählen.

Die Umgebung des Gartenteichs

Befindet sich ein Gartenteich direkt in der Nähe eines Waldes, ist der Verschmutzungsgrad höher als bei Teichen, die sich mitten in der Stadt befinden. Auch Pflanzensamen oder Pollen sollten keinesfalls unterschätzt werden. Generell gilt, je mehr organisches Material in den Teich gelangen kann und in Form von Schlamm abgesaugt werden muss, desto stärker sollte der Schlammsauger sein. Auch die Algenbildung sollte dabei berücksichtigt werden.

Die Handhabung eines Schlammsaugers

Teichsauger mit nur wenigen Einzelkomponenten können meistens sehr einfach und schnell in Betrieb genommen werden, um den Schlamm zu entfernen. Dadurch sind auch Bedienungsfehler, die durch Zubehör entstehen, das falsch angeschlossen wurde, fast ausgeschlossen.

Die Filterreinigung

Durch einen Vorfilter wird nicht nur die Pumpe des Teichsaugers geschützt, sondern auch die Käfer, Amphibien und Larven, die angesaugt werden. Mit Hilfe eines Endfilters ist es möglich, das Wasser zu reinigen und in den Teich zurückzuführen. Die Reinigungsintervalle werden durch die Filterschärfe und das Filtervolumen bestimmt. Je größer die Abstände der Intervalle, desto besser. Der Füllstand kann ganz einfach kontrolliert werden, wenn Bauteile oder das Gehäuse transparent sind. Sehr vorteilhaft ist es auch, wenn das Gerät schnell entleert werden kann, und zudem gut zugänglich ist.

Der Zeitaufwand

Es gibt Schöneres im Leben als eine Teichreinigung mit einem Schlammsauger. Bei einem kleineren Teich mag der Zeitaufwand nicht so wichtig sein, bei einem großen Teich sieht das ganz anders aus. Auch der Verschmutzungsgrad des Teichs spielt eine Rolle. Generell können alle Teichsauger für jede Art von Teich eingesetzt werden. Die Frage ist nur immer, wie viel Zeit man in die Teichreinigung investieren möchte. Zeit ist heute sehr wichtig, vertrödeln Sie sie nicht mit der Reinigung eines großen Teichs mit einem minderwertigen Teichschlammsauger. Je höher die Förderleistung eines Geräts ist, desto schneller kommen Sie voran. Geräte mit einem Ablaufschlauch sorgen gleichzeitig dafür, dass die Beete im Garten durch den Schlamm gedüngt werden.

Die Ansaugdauer

Sie haben eine umso kürzere Wartezeit, je schneller der Schlammsauger in der Lage ist, die Luft zu evakuieren, die aus dem Ansaugschlauch kommt. Impellersauger und Turbinensauger schaffen dies innerhalb von einigen Sekunden. Etwas länger müssen Sie bei selbstansaugenden Kreiselpumpen warten, auch dann, wenn diese optimal aufgestellt wurden. Mit einigen Minuten müssen Sie bei diesen Modellen rechnen.

Das Zubehör

Wenn der Teich größer ist, erleichtern Bürsten und spezielle Düsen für den Teichschlammsauger die Reinigung. Generell ist es so, dass der Sauger umso besser an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann, je mehr Zubehör vorhanden ist. Bestenfalls kann das System später noch ausgebaut werden.

Reparaturen

Auch die besten Teichsauger können irgendwann einen Defekt aufweisen, wodurch eine Reparatur notwendig wird. Schlammsauger Made in Germany bieten sehr viel öfter die Möglichkeit, die defekten Teile schnell und problemlos auszutauschen. Preisgünstige Teichschlammsauger aus dem Baumarkt bieten diese Möglichkeiten oft nicht.

Fazit zum Kauf eines Teichschlammsaugers

Wenn Sie über den Kauf eines Teichschlammsaugers nachdenken, sollten Sie die einzelnen Teichsauger der Marken wie z.B. Manzke, Pontec, PondoVac oder Oase miteinander vergleichen. Wir haben einige der besten Teichschlammsauger für euch einem Teichschlammsauger Test unterzogen und Ihr könnt euch eine Vergleichsübersicht unter „Profi Teichschlammsauger Vergleich“ und „Teichschlammsauger Vergleich“ anschauen.

Einige unserer Teichschlammsauger Tests haben wir euch direkt hier verlinkt: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.