Teichschlammsauger – Vergleichstabelle

Wer einen Teich besitzt, muss über kurz oder lang auch einmal seinen Teich reinigen. Dafür stehen ganz unterschiedliche Teichschlammsauger zur Verfügung. Es gibt sehr verschiedene Varianten, einmal die normalen Teichreiniger, die praktisch für den Hausgebrauch gedacht sind, und einmal die sogenannten Profi-Teischschlammsauger, die nicht nur für den professionellen Bereich sehr gut geeignet sind, sondern auch für Teichbesitzer mit sehr großen Teichen oder Pools, und für sehr anspruchsvolle Teichbesitzer. Wir haben unterschiedliche Modelle getestet und für Sie verglichen.

Unsere Bestenliste Profi-Teichschlammsauger

 
Testsieger
Preistipp
  
ModellManzke Teichschlammsauger Taifun K BiturboManzke Teichschlammsauger Orkan 3Oase Pondovac Premium Torpedo
Bewertung
Testnote1,21,82,63,2
Gewicht33 kg16 kg44 kg43 kg
Watt2 x 1.3801.3801.5001.300
Saugtiefebis 25mbis 25m2,6m4,8m
Länge Saugschlauch10,0m5,0m5,0m12m
Länge Ablaufschlauch12,5m9,0m10,0m12m
Volumen Auffangbehälter65 Liter48 Liter95 Literk.A.
Ansaugleistung in l/Std.20.000 l/Std.13.000 l/Std.20.000 l/Std.15.000 l/Std.
Preis3.517,00 €1.479,00 €3.899,00 €2.190,00 €
TestberichtZum TestberichtZum TestberichtZum TestberichtZum Testbericht
KaufenZum ShopZum ShopZum ShopZum Shop

Wenn diese Profi-Varianten an Teichsaugern für Sie doch etwas zu umfangreich sind, der sollte sich bei den normalen Teichschlammsaugern umschauen. Selbstverständlich haben wir auch diese Geräte ausführlich für Sie getestet. Hier finden Sie die wichtigen technischen Angaben zu den Teichschlammsaugern aus unserem Test.

Unsere Bestenliste Teichschlammsauger

 
Testsieger
   
ModellManzke Schlammsauger Twister+Oase Pondovac 4Fango 2000Pontec PondoMatic
Bewertung
Testnote1,53,03,64,5
Gewicht15 kg13,1 kg23 kg9 kg
Watt1.3001.7002.0001.400
Saugtiefe10,0m2,4m2,5m2,0m
Länge Saugschlauch8,0m5,0m10,0m4,0m
Länge Ablaufschlauch10,0m2,5m10,0m2,0m
Volumen Auffangbehälter50 Liter2-Kammern-Systemk.A.30 Liter
Ansaugleistung in l/h14.000 l/Std.5.000 l/Std.8.000 l/Std.k.A.
Preis977,00 €419,99 €778,00 €119,99 €
TestberichtZum TestberichtZum TestberichtZum Testberichtzum Testbericht
KaufenZum ShopZum ShopZum ShopZum Shop

7 Kommentare

  • Manfred Stein

    Ich habe bereits verschiedene Teichschlammsauger anderer Hersteller getestet, allerdings immer wieder feststellen müssen, wie hoch der CO2 Ausstoß und damit auch umweltschädlich bei den getesteten Produkten doch ist. Doch der Teichschlammsauger von Manzke hat mich überzeugen können, da er ich Sachen Umweltfreundlichkeit und Effizienz deutlich weiter fortgeschritten ist, als die Konkurrenz.

    Demnach kann ich jedem ein Produkt von Manzke nur bestens empfehlen.

  • Edelheid Teufert

    Aus meiner Sicht wurde ich falsch beraten. Ich habe mir online den Oase-Sauger PONDOVAC 4 bestellt, da mir im Beratungsgespräch nur positives über das Teil berichtet wurde. Da ich kein Fan persönlicher Diffamierungen bin, nenne ich keinen Namen. Einen Brief hat der Anbieter allerdings schon erhalten. Mal sehen was kommt.

    Zurück zum Teichschlammsauger:

    Leider war das Arbeiten mit dem Pondovac eine Qual. Die Stange zum Saugen ist viel zu kurz und ich musste den Sauger gefühlte 30 Mal umsetzen, um an alle Stellen meines Teiches rankommen zu können. Dazu ist die Leistung einfach nicht das, was ich mir versprochen hatte. Immerhin habe ich 500 € ausgegeben. Am Ende habe ich mir die Arbeit mit meinem Mann geteilt und wir wechselten uns regelmäßig abgewechselt. Dies ist kein gut konzipiertes Gerät, was auch der hier veröffentlichte Test aufzeigt. Danke an die Herrschaften die dieses Portal eröffnet haben, hätte ich doch nur früher den Testbericht gelesen, das hätte Geld, Zeit und vor allem Nerven geschont. Zum Glück konnte ich das Gerät für knappe 400 Euro über Ebay wiederverkaufen.

  • Justus Pflügner

    Qualität hat seinen Preis!

    Ja das stimmt und trifft bei der Anschaffung eines Teichschlammsaugers auf jeden Fall zu.
    Wir haben seit diesem Jahr einen Naturpool mit ca. 150 m³ Volumen und als absoluter Anfänger besorgte ich mir im Baumarkt meines Vertrauens den Oase-Sauger Pondovac 4, weil das Alles so vielversprechend klang.
    In froher Erwartung machte ich das Gerät einsatzbereit, um die Grundreinigung unseres Pools vornehmen zu können. Leider stellte sich dieser Sauger nach kürzester Zeit als Fehlinvestition heraus. Weder die die Schlauchlängen, noch die Führstange sind ausreichend lang, um vollumfänglich unseren mittelgroßen Pool komfortabel säubern zu können. Die Power des Gerätes reicht hier für einfach nicht aus und die Abflussleistung ist viel zu gering und man steht förmlich im eigenen Wasser…

    Obwohl ich das Gerät in Verwendung hatte konnte ich es dennoch beim Baumarkt gegen einen Warengutschein zurückgeben. Ich werde mich wohl genauer informieren müssen und dabei auch ein höheres Budget aufwenden, um Zufriedenheit mit einem Sauger zu bekommen. Wie ich anhand der hier aufgeführten Testberichte sehe sind knappe 1000 EUR wohl das Mindeste was es zu investieren gilt, um unseren Pool effizient auf Vordermann bringen zu können.

  • Sören Millbach

    Hammer Performance, aber teuer.

    Auf Empfehlung meines Garten- und Landschaftsbauers habe ich mir den Taifun K von Manzke Teichtechnik gekauft. Ich habe abgewogen und mich im letzten Moment doch noch umentschieden, denn eigentlich sollte es der Torpedo von Rössle werden, da ich diesen mal auf einer Veranstaltung live im Einsatz sehen konnte.

    Das Manzke-Gerät ist in der Anschaffung brutal teuer, dafür aber auch brutal gut. Ich kaufte ihn mir als Komplett-Set, da ist alles dabei was man braucht, um starten zu könen. Mein Schwimmteich hat knappe 200m² Fläche und ist dabei an der tiefsten Stelle 1,80 Meter tief. Die Grundreinigung ging sehr gut, die Arbeitstiefe schaffte das Gerät problemlos, wobei die Ansaug- und Ablaufleistungen wirklich enorm sind. Ich konnte mittels einer Schlauchverlängerung problemlos das Schmutzwasser über 10-15 Meter zur gewünschten Entsorgungsstelle pumpen und war in 4 Stunden mit meiner Teichreinigung fertig. Ursprünglich hatte ich einen Arbeitstag dafür eingeplant.

    Ich kann nur sagen, dass ab einer gewissen Schwimmteich-Qualität der Teichschlammsauger ebenbürtig sein sollte. Ich habe hier viel Geld ausgegeben, habe aber bis dato das Gefühl sehr vieles damit richtig gemacht zu haben.
    Hier der Link zum Gerät: https://manzke-teichtechnik.de/teichschlammsauger/schlammsauger-taifun-k-biturbo

  • Harald Kanter

    Nein, nein, nein!

    Ich habe einen Gartenteich von 4 x 7 Metern bei einer Tiefe von 1,60 m. Um diesen sauber zu halten benötigt es einen Schlammsauger, das war mir klar. Hier war ich der festen Überzeugung dass der Pontec PondoMatic eine ausreichende Qualität bieten würde, zumindest spiegelten das die technischen Daten des Herstellers wieder. Das Gerät ist allerdings eine totale Enttäuschung. Die Saugleitung überzeugt mich nicht. Grobe Verschmutzungen des Bodengrundes beim Teich waren kaum wegzusaugen und das Zubehör ist von sonderbarer Qualität.

    Ich werde nicht nochmals den Fehler machen am falschen Ende zu sparen. Diese 120 EUR hätte ich auch in 2 Opernkarten investieren können und deutlich mehr Freude gehabt. Leider sind die wirklich guten Sauger wesentlich kostenintensiver.

  • Harald Kanter

    Nachtrag:

    Leider habe ich mich erneut verkauft. Ich habe mir für ca. 400 Euro einen Sauger des Herstellers OASE im Sonderangebot zugelegt in der Hoffnung, dass Alles besser wird. Ja das wurde es auch, aber nur recht sporadisch. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl einen Industrie-Staubsauger ins Wasser zu halten, als ein professionelles Teichreinigungsgerät. Zum Glück hat meine Tochter einen Mini-Teich für ihre Kinder für den Badespaß im Sommer und ich konnte ihr für diesen Zweck den Oasesauger überlassen. Denn dafür reicht es allemal. Für einen mittelgroßen bis großen Teich braucht es wohl oder übel ein anderes Kaliber. Ich überlege mir den Orkan 3 von MANZKE zu zulegen. Der Test liest sich ja ganz gut.

    Hat hier schon jemand damit Erfahrungen sammeln können?

  • Siggi Hellwig

    Wer billig kauft, kauft zweimal, oder sogar noch mehr!!!

    Vergesst die Günstig-Geräte und holt euch was richtiges. Wer ernsthaft glaubt, dass man für 100 oder 400 Euro einen hochqualitatives Teichpflegegerät erstehen kann, ist auf dem Holzweg. Habe mehrere Sauger austesten können und mich zu Recht für den Twister entschieden.

    Das Ding kostet zwar so viel wie die beiden Spielekonsolen meiner Kinder zusammen, aber hier merkt man einfach das gute Technik auch einen höheren Preis hat, nein einfach haben muss.

    Da ich hier keine explizite Werbung für einen der Hersteller machen will, biete ich jedem Leser sehr gerne an mich per E-Mail zu kontaktieren: siggi.hellwig@gmx.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.